Mittwoch, 13.12.2017

Navigation

Elternvertretung: Frau Haun, Frau Denst

Schulförderverein: Neuer Thüringer Fröbelverein e.V.

Ansprechpartner: Herr Nauer / Frau Haun

Schüler Mit Wirkung

Schülersprecher: Hendrik Haun

Stellvertreter: Justin Stark

Kontakt

  • Freie Integrative Gemeinschaftsschule "Friedrich W.A. Fröbel"
    Robert-Birkner-Straße 17-27, 07407 Rudolstadt / Keilhau
  • 03672 469612

Freie Integrative Gemeinschaftsschule "F.W.A.Fröbel"

Bei uns in Keilhau

Mit den folgenden kurzen Filmen sowie der Abschlussrede eines Schülers möchten wir Ihnen einen kurzen Einblick in unser Schulleben in Keilhau geben. Nicht alles lässt sich mit Worten beschreiben. Nicht alles lässt sich in kurzen Filmen darstellen. Dennoch hoffen wir Ihnen eine Vorstellung von Fröbels 1817 gegründetem "Erziehungstal"  vermitteln zu können - so wie es heute auf seinen Grundsätzen weiterlebt.

Möchten Sie mehr wissen und erfahren? Gerne können Sie einen Termin vereinbaren und Keilhau besichtigen kommen.

Hier finden Sie alle Ansprechpartner.

Trailer zum Film  "Spielen, Lernen, Arbeiten"
Ein Film anlässlich des 200jährigen Jubiläums der 1817 gegründeten Allgemeinen Deutschen Erziehungsanstalt

JugendSozialwerk Nordhausen e.V., Freie Integrative Gemeinschaftsschule "F.W.A.Fröbel" und Filmstudio Sirius.

"Das Leben als Lehrplan" - AV 1 Pädagogikfilme

(Bildquelle: https://www.av1-shop.de/alle-dvds/filme/335/das-leben-als-lehrplan-angewandte-froebelpaedagogik-partizipation-inklusion-qualifikation?c=76)

Trailer zu einem Film von AV1 Pädagogikfilme über unsere Gemeinschaftsschule in Keilhau.

https://www.av1-shop.de/ (externer Link)

Abschlussrede aus dem Abschlussjahrgang 2017:

Christian Wolf:

Liebe Eltern, Lehrer, Erzieher, Mitschüler und Gäste,

Meine Name ist Christian Wolf und ich war 11 Jahre Schüler und Wohnheimkind in Keilhau.

Ich bin stolz und freue mich, heute hier so vor Ihnen zu stehen. Denn für alle Schulabgänger geht mit dem heutigen Tag ein wichtiger Lebensabschnitt zu Ende. Dies ist ein ganz wichtiger Schritt, den wir gehen müssen. Für manche ist dieser Schritt leicht, anderen fällt dieser Schritt schwer.

Ich gehöre zu den Schülern, denen der Abschied nicht leicht fällt, denn ich bin hier in Keilhau eingeschult worden. Am Anfang war es schwer und ungewohnt, die Woche im Wohnheim zu verbringen, weit weg von zu Hause. Heute ist es genau anders herum. Dies war für mich sehr verwirrend, denn das Wohnheim zu vermissen oder die Schule, war für mich anfangs unvorstellbar.

Wir alle sind stolz und glücklich, dass wir die Prüfungen geschaftt haben. Ich denke auch, dass unsere Lehrer sehr glücklich und stolz sind, uns so gut durch die Schulzeit gebracht zu haben. Wir waren zwar nicht immer leicht zu ertragen, aber wir haben es gemeinsam geschafft. So können wir jetzt entspannt in unseren neuen Lebensabschnitt gehen.

Ich finde, dass Keilhau ein besonderer Ort ist, denn nirgendwo anders findet man so einen Zusammenhalt. Erstaunlich ist auch, dass hier alle so sehr mit anpacken. Denn ich finde, man sieht heutzutage selten Kinder, die im Nachmittagsbereich Lust haben auf Gartenarbeit oder in der Küche zu helfen. Durch die ganze Digitalisierung in der Welt sitzen heute ja viele nur noch am Handy oder vor dem PC oder Fernseher. Aber da wir in diesem kleinen, stillen Ort leben, bekommt man nicht so viel von Außen mit und so was finde ich gut, denn hier können sich Kinder mal richtig auslassen und in der Natur Buden bauen, spielen, sich sportlich betätigen, Verstecken spielen, Wandern und die Natur genießen... oder sich handwerklich und künstlerisch betätigen.

Deswegen werde ich Keilhau so sehr vermissen.

Im Namen meiner Klasse danken wir Frau Modl, unserer Klassenlehrerin, die uns im letzten Schuljahr begleitete und uns immer mit Rat und Tat zur Seite stand. Vergessen wollen wir aber auch nicht all die anderen Klassenlehrer und Lehrer, die uns durch all die Schuljahre gebracht haben.

Mein besonderer Dank richtet sich an Herrn Werner, der mich in besonderer Weise bei meiner Projektarbeit begleitet und unterstützt hat.

Und zum Schluss möchte ich dem gesamten Erzieherteam der Wohnheime danken: weil sie immer für uns da waren, in guten und in schlechten Zeiten, weil wir sie nachts jederzeit wecken konnte, weil sie uns Familienersatz in der Woche waren, uns trösteten, wenn wir heimweh hatten, weil sie uns morgens weckten und abends ins Bett brachten, weil sie bei den Hausaufgaben halfen und tolle Aktivitäten mit uns planten und durchführten, weil sie uns erzogen.

Mein Fazit: Meine Zeit in Keilhau werde ich nie vergessen!!!

 

Aktuelles

Kontakt

  • Freie Integrative Gemeinschaftsschule "Friedrich W.A. Fröbel"
    Robert-Birkner-Straße 17-27, 07407 Rudolstadt / Keilhau
  • 03672 469612

Fotogallery